Wärme aus der Natur


Die Nutzung von Naturwärme mit Wärmepumpen - aus dem Erdreich, dem Grundwasser oder Luft - leistet einen wesentlichen Beitrag zur Schonung der fossilen Ressourcen und zur Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen. Darüber hinaus stellen Wärmepumpen eine besonders energieeffiziente Lösung dar, um Wärme für Heizung und Trinkwassererwärmung bereitzustellen.

Wärmepumpen nutzen Erdreich, Grundwasser oder Luft als Wärmequellen. Mit dem entsprechenden Zubehör können sie ein Gebäude sowohl heizen als auch kühlen. Luft/Wasser-Wärmepumpen sind für Innen- und Außenaufstellung im Programm.

Wärmepumpen, die Erdreich oder Grundwasser als Wärmequelle nutzen, können unter Umgehung des Verdichters im Sommer die niedrigeren Erdreich- oder Grundwassertemperaturen zum Kühlen nutzen. Mit zusätzlichen Anlagen-Komponenten kann an warmen Sommertagen die Wärme aus dem Gebäude über das Heizsystem an die Umwelt abgeführt und das Gebäude so gekühlt werden.


Wärmepumpen