Der Aufenthalt im Dampfbad wird von vielen Menschen angenehmer empfunden als in der klassischen Sauna. Die niedrigen Temperaturen (ca. 45°-50°C) und die relative Luftfeuchtigkeit von 100 % sind ideal zum Entspannen. Das Dampfbad wirkt wohltuend auf angespannte Nerven und verkrampfte Muskeln. Die Hautporen öffnen sich und werden porentief gereinigt, die Durchblutung wird gefördert und die Haut belebt. Die Mobilität der Muskeln und Gelenke wird verbessert und eine Linderung bei leichten rheumatischen Erkrankungen wird empfunden. Besonders gesund ist der heiße Dampf bei Erkrankungen der Atemwege. Der Zusatz ätherischer Öle wirkt sich besonders positiv auf das Atmungssystem aus.


Allen Alltag vergessen. Mit allen Gliedern entspannen. Und mit allen Sinnen genießen. Eine Revolution in Form und Funktion: Entworfen von Jochen Schmiddem, erinnert die Multifunktionsdusche an die Optik eines luxuriösen Segelboots. Hinter der Echtglasabtrennung, ganz transparent oder in zartem Blau, wartet Wellness pur, angesteuert per Fernbedienung mit Touchdisplay: Duschen, Dampfduschen, Relaxen - stehend oder liegend, allein oder zu zweit. Etwas härterer Seegang gefällig? Bei einer Stärke bis zu 4 bar bewirken 10 Massagedüsen so viel wie eine Profi-Massage. Zusätzliche Wohlfühl-Details sind Kopf-, Hand-, Schwall- und Seitenbrausen, Kneipp-Schlauch, Funktionsmodule für Farblicht- und Dufterlebnisse und optionaler Sound.
Bereit für einen Törn? Willkommen an Bord ...



1 Zum Start eine warme Dusche...Mindestens 5 Minuten warm duschen bereitet den Körper optimal auf das Dampfbad vor. Der Körper wird gereinigt, die Poren öffnen sich und man vergisst den Alltag.

2 Powermassage...Fünf vordefinierte Massageprogramme versprechen Entspannung pur. Die Programme 1-3 eignen sich für die Massage im Stehen, 4-5 für die Massage im Sitzen. Nach sportlicher Betätigung wird die Durchblutung angeregt und Verspannungen werden gelöst. Die Massage sollte ca. 5-6 Minuten dauern. Schalten Sie nach der Massage den Dampfgenerator ein!

3 Abtrocknen und pausieren...Während einer Pause von ca. 5 Minuten in entspannter Sitzhaltung erholt sich der gesamte Organismus bis zur vollständigen Dampfentwicklung durch den Dampfgenerator.

4 Wärmephase...15-20 Minuten Entspannen im Dampf bewirken: Aktivierung des Immunsystems, Belastung des Herz-Kreislaufsystems, porentiefe Reinigung, Verbesserung der Durchblutung, Anregen der Zellerneuerung, Entschlackung, muskuläre Tiefenentspannung.

5 Zwischenabkühlung...Mit Handbrause oder Kneipp-Schlauch wird die Körperkühlung unterstützt und es kommt zu einer kurzzeitigen Gefäßverengung. 2-3 mal den Körper während der Wärmephase (siehe Punkt 4) abkühlen.

6 Luftbad am geöffneten Fenster...Ca. 5-10 Minuten frische Luft bewirken, daß sich die Lungen mit viel frischem Sauerstoff füllen und das Blut mit Sauerstoff angereichert wird.

7 Ganzkörperguss mit Kneipp-Schlauch...Ein Ganzkörperguss von ca. 1 Minute bewirkt eine Straffung der Haut, sie regeneriert sich und fühlt sich samtig an. Der Temperaturwechselreiz (warm/kalt) fördert die Durchblutung und reinigt die Poren.

8 Kühlphase außerhalb der Multifunktionsdusche...Legen Sie sich auf eine Liege und entspannen Sie für ca. 15-20 Minuten. Das Immunsystem wird stimuliert, das Herz-Kreislaufsystem wird entlastet, die Herzfrequenz wird beruhigt, die Nierenfunktion wird angeregt (Entschlackung) und Sie fühlen sich erfrischt!

9 Schritt für Schritt zum Wohlgefühl...2-3 Dampfsitzungen (immer bestehend aus Wärme -und Kühlphase) sind erforderlich um die optimale Wirkung für Körper und Geist zu erzielen.

10 Nach dem Dampfbaden...Am Ende des Dampfbades sollten Sie dem Körper genügend Flüssigkeit (mind. 1 Liter) zuführen um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Sie fühlen sich gleichermaßen erfrischt und entspannt – in vollkommener Balance.