Der erste und der letzte Blick im Bad geht meistens in das geschliffene Glas des Spiegels. Er ist Blickfang und oft auch Schmuckstück. Sein Erscheinungsbild ist abgestimmt mit den Badmöbeln, er bildet mit dem Waschtisch eine Funktionseinheit, die einen wichtigen Akzent setzt. Zudem erzielt man mit ihm besondere, optische Effekte. Speziell in kleinen Bädern, denn die vermittelte räumliche Tiefe zeigt Großzügigkeit und eine elegante Wirkung. Fall blenden.


Neben einer zentralen Lichtquelle, die den Raum gleichmäßig beleuchtet, bieten sich zusätzliche Lichtquellen mit verschiedenartigen Beleuchtungsintensitäten an. Unbedingt erforderlich ist das Licht am Spiegel. Perfektes Make-up oder eine gepfl egte Rasur erfordern eine klare, schattenfreie Beleuchtung. Sie bringt Helligkeit gezielt dorthin, wo sie benötigt wird. Wenn es auf exaktes Arbeiten ankommt, darf ideales Licht auf keinen


Die meisten Bäder sind für Erwachsene konzipiert. Nolff bietet die Möglichkeit, mit dem modularen Wangen- und Regalsystem auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Die höhenversetzte Kombination ermöglicht den Kleinen das mühelose Bedienen der Armatur und den bequemen Blick in den Spiegel. Natürlich kann auch eine farbenfrohe Gestaltung kontrastieren und beleben. Das Programm ist offen für Ideen und Phantasien.


Nolff_NEVADANolff_SAPHIRNolff_COLORA